Gestalten Sie online ein Erinnerungsbuch mit den Kerzen und Bildern von der Gedenkseite und eigenen Fotos – Lieferung direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware

Fassen Sie Ihr Mitgefühl in Worte!

Kondolenz schreiben

Herr Jordi Torra Figuerasgestorben am 29. Juli 2018

Stimmungsbild

Christoph Börgers
schrieb am 10. August 2019 um 17.07 Uhr

Ich habe soeben erst erfahren, daß Herr Torra im letzten Sommer gestorben ist. Er war mein Klavierlehrer für etwa zwei Jahre, 1974 bis 1976, aber er hatte auf mein ganzes Leben einen großen bleibenden Einfluß. Immer noch spiele ich Klavier, und immer noch spiele ich viele der Stücke, die er mir gezeigt hat. Ich bedauere es sehr, ihn nie wieder gesehen zu haben. (Ich lebe schon seit mehreren Jahrzehnten in den USA, seit 25 Jahren in Boston.) Ich erinnere mich an seine Einstellung zur Musik, die gedankenvolle Sorgfalt, mit der er über Details nachdachte, und ich versuche immer noch, diese Einstellung nachzuahmen. Ich habe sogar immer noch viele Noten, die seine Fingersätze enthalten, und ich folge immer noch seinen Vorschlägen zu den Fingersätzen. Ich wollte nur, ich hätte ihm das alles persönlich gesagt, während er noch lebte.

Stimmungsbild

Georg Derks geb. Wolters
schrieb am 9. August 2019 um 8.54 Uhr

Erst heute nehme ich Hr. Torras Tod zur Kenntnis und bin traurig, dass ich ihn nach unserer gemeinsamen Zeit nie mehr aufgesucht hatte. Unendlich dankbar bin ich nicht nur für den großartigen Klavierunterricht, den ich von 1981-84 bei Jordi Torra hatte und in dem er mich auf die richtige Bahn gebracht und mein Spiel grunderneuert hatte. In seinem Musik-Differenzierungskurs in der Mittelstufe habe ich über Gehörbildung und Harmonielehre so viel für mein weiteres Leben gelernt! So habe ich z.B. in Gehörbildung die besten Voraussetzungen gehabt für die (vier Jahre später stattgefundene und bestandene) Aufnahmeprüfung zum Studium des Dipl.-Tonmeisters an der HfM Detmold. Danke! Ruhe er in Frieden.

Stimmungsbild

Michael Fürtjes
schrieb am 4. September 2018 um 15.54 Uhr

Herrn Torra verdanke ich das nachhaltige Interesse an der neuen Musik. Er hat dies in einem Nachmittagskurs 1972 grundgelegt und mir so unendlich viel vermittelt, was ich damals als Primaner noch nicht ermessen konnte. Seine hohe Musikalität und sein umfassendes Wissen haben mich sehr fasziniert, wenn ich auch als sein Klavierschüler nicht reüssiert habe. Ich denke mit großem Respekt an Herrn Torra. Er ruhe in Frieden.

Stimmungsbild

Heiner Dresen
schrieb am 26. August 2018 um 22.34 Uhr

Mein Klavierlehrer,
Ein Mann mit unendlich viel Geduld! Das was ich heute noch kann, habe ich von Ihnen! Ihre irdische Lebensbiografie ist zu Ende geschrieben, nun schreiben Sie an ihrer himmlischen!
Gott sei an ihrer Seite,
Ihr Heiner Dresen